<%@LANGUAGE="JAVASCRIPT" CODEPAGE="65001"%> Hartmut Engler Fans
Hartmut-Engler-Fans.de

 

 

 

29.06.2007 Heinsberg Marktplatz

Freitag, 5:35 Uhr, an schlafen ist nicht mehr zu denken, die Gedanken kreisen um das Konzert heute Abend *lach*.

Doch noch lieg ich im Bett in Dornummersiel mehr als 320 km entfernt von zu Hause. Rückkehr aus dem einwöchigen Nordseeurlaub 11:30 Uhr. Abfahrt zum PUR Konzert Heinsberg 14:00 Uhr.

Damit das ganze witzig wird packt man (Frau) noch Koffer aus, räumt alles weg, wäscht, kocht, isst und natürlich muss man (Frau) sich noch umzieh’n und etwas stylen ;-))), hätte man sich bei dem Regen sparen können OK.

Es gab viel zu tun! Also! Nicht meckern sondern "streng dich an". Natürlich hab ich das Alles geschafft beflügelt von der Gewissheit abends PUR live zu hören ist ALLES möglich ;-)
"Es ist schön, das es so was für mich gibt, alles festgelegte sich so leicht verschiebt"

Nach einem Käffchen mit Ulrike ging es pünktlich um 14 Uhr zu Jenny los. Und dann ab auf die Autobahn! Autobahn war schon richtig *lach* der Rest ist Schweigen ;-))))

Heinsberg 16:00 Uhr, das Haar sitzt ;-)..noch ;-)

Sylvia war auch schon da, kurze Zeit später gesellte sich auch Anke zu uns und somit waren wir vollständig. Nach einer sehr kurzweiligen Wartezeit ging es auf den Marktplatz. Der doch größer ist als er die Woche vorher aussah. Angeblich 5000 Menschen befanden sich darauf, wer's glaubt!

Nach kurzem Spurt ist die zweite Reihe uns allen sicher. Heute mal eher rechtslastig, vor Roland und Joe, sehr schöner Platz. Was weniger schön war, war der Regen der immer häufiger und stärker aus den Wolken über uns fiel. Aber;-)wir sind bei PUR und neben weiten Wegen gehen wir auch nasse für sie *lach*.

"We are singing in the rain" 

Vorgruppe waren heute 4 sehr junge nette und talentierte Mädels mit Band, die in und rund um Heinsberg leben. Der ehr ungewöhnliche Name der Band war "Frl. Wunder".

Mir haben sie stimmlich gut gefallen, ihr Programm bestand aus alten und neuen Coverstücken. Als Abschluss haben sie von Pink "Mr. President" gesungen.

Nach kurzer Umbauphase viel Regen und einem sehr nassen Gefühl auf der Haut war es soweit!

Heinsberg 20:00 Uhr das Haar sitz nicht mehr ;-)) aber;-);-);-);-);-) viel, viel besser PUR betritt die Bühne und

"es ist wie es ist"

Kaputte ab, ist eh egal man ist eh nass und es wird gerockt!!
Roland schaut nicht schlecht, das wir so gut drauf sind, trotz Regen und langsam durch dringenderer Feuchte in die unteren Lagen der Kleidung! ;-))) Roland du kennst uns *lach* uns macht nur wenig was *lol*

Für euch geht das ALLES!

Leider fehlte uns Ingo, er konnte auf Grund eines Trauerfalls nicht mitspielen. Er wurde doch recht würdig vom Keyboarder von Heinz Rudolf Kunze vertreten. Ingo unser Mastermind und Schmoll Schnutchen kann  natürlich niemand ersetzen! Aber sich das Programm binnen 48 Stunden drauf zu schaffen, dazu gehört schon einiges. Wir finden er hat das toll gemacht. Dickes Lob an dieser Stelle.

Ingo wünschen wir von Herzen herzliches Beileid und das er den für sich besten Weg findet. Wir denken an dich.

Neben den beim Berlinbericht erwähnten Stücken bestand hier wie dort die Setlist noch aus "Prinzessin", "Funkelperlenaugen", "Danke" "Herzbeben" und dem Medley. Und wahrscheinlich noch ein paar vergessenen Stücken *lach* ich werde eben doch älter *lach*.

Da fällt mir hier beim Schreiben ein, "Jungs" das Nächte mal wenn wir uns sehn bin ich schon 38 ;-))) halt wie Ina Müller es singt "nicht jung, nicht alt, irgendwie  so’n büschen dazwischen, kein sexy Ding mehr aber Spaß daran wie noch nie" !!!!

Auch hier ließ Hartmut es sich nicht nehmen sich wieder gebührend feiern zu lassen! Wat mut dat mut!

Beim Intro von "Mein Freund Rüdi" bekamen wir natürlich auch wieder seine "Shake Popo Tanzeinlage"!! Ich könnte mich dann jedes Mal weglachen. Wie war das mit dem ..sexy aber Spaß daran wie noch nie????... Hartmut;-)was sagst du dazu;-);-)?....Schweigen *lach*!

*******Conny hätte unser neues Wort für dich gesagt;-);-)…Rampens**  und ob ihr es glaubt oder nicht wir meinen das positiv, weil wir alle viel, viel weniger Spaß hätten wenn er das nicht so gerne tun würde und so drin aufging!*****

Natürlich haben wir ihn gebührend bejohlt, weil wir wollen nicht für schlechte Träume verantwortlich sein und irgendwie ist es ja doch nett ;_))))).

Wie in Berlin kam er auch hier wieder in den Graben um Hände zu schütteln und hoch über die Menge zu singen. Für die beiden Mädels vor mir war es sicher das erste mal, ihre Augen leuchteten nach der Berührung mit ihm. Ich kann’s von Herzen gönnen und nach vollzieh’n ;-)) *schäm* manchmal eben doch nur 16 *lach*.

Anke und ich hatten ein sehr schönes Schaumstoffmikro für ihn erstanden, dass wollte ich ihm überreichen, ging da aber schlecht. Na gut dann später *lach* Wir sehn uns ja noch ;-))

Hab ich schon erwähnt das der regen zwischenzeitlich natürlich zwangsläufig unserer guten laune gewichen ist! Ja ja, die Sonne schien sogar! PUR und wir haben es mal wieder geschafft! SUPER Jungs!!! DANKE!

Es war alles in allem ein super tolles Konzert.

Das Gemecker über wirklich intolerante und dreiste Fans lass ich heute hier weil die sind es mir nicht wert! Nur eins sei erwähnt.  Ich bin ein echt extremer Fan, der viel und oft bei jeder Möglichkeit PUR live zu treffen dabei ist! Sofern es beruflicher Natur ist! Ob Konzerte, Autogrammstunden oder TV Auftritten, wer mich kennt der weiß das ich oft und viel da bin aber eins das fand ich wirklich daneben! Nach dem Konzert speiste PUR in einer angrenzenden Pizzeria, leider direkt an dem Fenstertisch. Da hat sich wirklich eine Menschentraube vors Fenster gestellt und zugesehen und fotografiert! *unfassbar*

Bei allem Verständnis für andere Fans und auch unter Berücksichtigung das Jeder selbst mit sich und seinem Gewissen klar kommen muss so muss ich das hier einfach schreiben.

So was find ich Scheiße!!

Und ich bin wie erwähnt schon hardcorefan!

Wir haben uns erstmal was gegessen und getrunken und dann brav und gesittet, die Security sei unser Zeuge am Hinterausgang aufgestellt. Als um einiges später PUR dann kam, hat Larry noch angehalten und Hartmut bekam doch noch sein Mikro mit Marschverpflegung. Man muss ja gut für sein Lieblingsband sorgen *lach* Mein Vorschlag Hartmut könnte den Anderen ja die fahrt mit singen verkürzen (Mikro hatte er ja nun) wurde mit Gelächter belohnt. Ob er es getan hat??? Nun ja das weiß nur er und die  Mitfahrenden ;-)))

Wir haben uns nach einem schönen und sehr, sehr lustigen Abend mit unseren "Jungs" auf den Heimweg gemacht.

"Straight" über die Autobahn *lach*

 

DANKE PUR für diesen schönen, feuchten Abend ;-))

Nun eigentlich wäre es das jetzt gewesen bis Singen

Aber ERSTENS kommt es Anders und Zweitens wie man denkt *lach*

 

 

Hartmut // PUR

Anfragen an PUR / Hartmut Engler
& Autogramm
wünsche bitte mit frankiertem Rückumschlag an:

PUR Fanclubzentrale
Postfach 64
74377 Ingersheim

Bitte habt Verständnis dafür das ich Briefe, Päckchen etc die an meine priate Adresse in Seligenstadt geschickt werden nicht an die Band weiterschicke, da mir diese Kosten keiner ersetzt.

H-E-F YOU TUBE

Hartmut-Engler-Fans
bei Facebook