<%@LANGUAGE="JAVASCRIPT" CODEPAGE="65001"%> Hartmut Engler Fans
Hartmut-Engler-Fans.de

 

 

PUR Karlsruhe 05.03.2011

PUR-Konzert Karlsruhe 05.03.11

Jetzt gehts los: PUR-Fieber schon die ganze Woche davor.

Abfahrt für mich aus der Pfalz gegen 11 h mit der Bahn! Aufgeregt wie immer fuhren Verena und ich uns entgegen (im Gepäck natürlich unser rosafarbenes Wünsche-PUR-T-Shirt unterschrieben von Joe, Cherry und Martin Ansel ;-), sowie Ersatzshirts und unser Konzertoutfit. Wir kamen trotz befürchteter Verspätung pünktlich, nach 2 stündiger Fahrt, am Karlsruher HBF an, die Freude war riesengross und wir erkannten uns auch nach 4 monatiger Trennung ;-) sofort.

Verenaa........, Petraa..........JIPPPIEE. (Wo sind all die Indianer, na hier).

Nach anfänglichen Schwierigkeiten den Ausgang zu finden bzw. WC (wir landeten in der Tiefgarage, vor lauter PUR-Freude total verpeilt wie immer) fanden wir doch den richtigen Ausgang!! Bemerkung wir finden aber trotz allem immer, den Weg zum PUR-Konzert :-)). Unser gebuchtes Hotel war in der Nähe und gefiel uns sehr gut! Mit dem Fahrstuhl nach oben (ziemlich eng mit Koffer,) aber egal passte. Danach erstmal ausruhen, quasseln (ein bisschen schneller, bzw. noch schneller), weil wir ja nicht soviel Zeit hatten. Begrüßungsdrink, danach ein Bummeln und Essen im Mc Donald und da der Hunger groß war auch noch im Mc Cafe. Satt wie nie ,vorm PUR Konzert, gings ins Hotel zurück zum FAN-Styling. Danach machten wir uns per Taxi war das mal schön, nicht laufen ;-) in die Europahalle, wo wir uns mit neuen Fanartikeln :-) eindeckten, ein Schwätzchen mit dem Dieter ( die Sicherheit) und Achim R. unterhielten. Wir beantworteten H. Rohdes Frage wie wir die Sitzplätze fänden: Vorteile: kein stundeslanges Anstehen, nicht verschwitzt, erfroren, müde, und nach der Suche eines WC`s für Frauen ja ganz wichtig! Also diesmal richtig relaxt und easy. Aber den ganzen Abend sitzen bleiben nein, das ist für Hard-Core PUR-Fans unmöglich ;-).

Danach trafen wir bekannte Gesichter (wenn wunderts) und gingen gechillt wie nie in die Europa-Halle, sogar mal geschminkt und nicht verwischt! Sogleich machten wir uns über den Fan-Stand her, PUR ich lieb Dich Schal und das neue Strass-Steine PUR Shirt und die Buttons mussten sein, unbedingt ;-)). In der Halle auf unseren Plätzen angekommen, merkten wir, dass uns nicht die Tickets zugeschickt wurden die Verena bestellt hatte, ( zu weit links), kein Martin Ansel in Sicht (ich oute mich als Fan) egal trotzdem ok, aber für erste Reihe verwöhnte Fans und Schalke gell Sarah ja...schwer ;-).

Dann gings endlich los , Licht aus: Wom Spot an: ein sehr schönes Pink farbenes Bühnenlicht die Show begann und PUR kam von der anderen Seite mit beleuchteten Regenschirmen auf dem Kopf zum Lied: Im letzten Regen, quer durch die Halle auf die Bühne. Dann gings ab, der Jubel war groß, eine Facette aus langsamen, gefühlvollen Stücken bis hin zu den schnelleren, rockigen Klängen. (wechselende Bühnenbilder, tolle Farben, 30 Jahre PUR Video). Alles kann man hier nicht aufzählen. (ein Purer Genuss), Eben LIVE und Akustisch, sehr schön umarrangiert von Martin :-) dem Allround-Talent von PUR. Ohne E-Gitarre ect. ( musste ich erwähnen, Sarah.........)!

Als Hartmut merkte, dass es den Hardcore-Fans schwer fiel sitzen zu bleiben sagte er, ihr dürft ruhig aufstehen: JUHUH , das liessen wir uns nicht zweimal sagen (wir standen ja schon vorher) und so standen wir erst zu viert, Manuela u. Begleitung auf der anderen Seite, auf und kreischten und tanzten, jubelten mit ,wie wir es gewohnt waren. Bei den leisen Tönen blieben wir natürlich auch brav sitzen. (soweit brav möglich ist bei uns, Verena und mir) Ich persönlich liebe die Version: High way to Hell von den Jungs, da gings richtig ab! Bei dem Lied WIEDERSEHEN wussten wir es ist gleich fertig :-( übrigens unsere Hymne !! Wenn wir wissen, dass wir sehen uns bald. Genauso wie Freunde da liegen wir uns immer in den Armen, PUR hat eine Freundschaft geschenkt Verena und ich lernten uns bei SWR1 kennen und lieben :-)))). Freunde fürs Leben! (Verena Blech und Petra Müller), Westerwald und Pfalz nix kann uns trennen. Nach mehreren Zugaben ging gegen 22.30 h das Konzert zu Ende. Schnief :-( Leider viel zu schnell um, menno :(, gingen wir nochmal an den Fanstand versuchten dem netten Mann das große Leinwandplakat abzuschwatzen , er brauche es noch war seine Antwort? Ich wollte mir doch den Martin A. ausschneiden :-).Aller Charme umsonst. Dann liefen wir, (kein Taxi in Sicht) Verena und ich tapfer wieder ins Hotel. Glücklich weils supi toll war, traurig weil es vorbei war und wir uns wieder für lange Zeit trennen müssen, für mich leider kein Konzert in Sicht! Sonntag morgen Frühstück, sehr lecker und dann sehr...........traurig zum Karlsruher HBF gelaufen und verabschiedet! Heul. Bis zum nächsten Mal ...........................WIEDERSEHEN PURI

geschrieben von Petra Müller, Kirchheimbolanden/Rheinland-Pfalz

 

 

Hartmut // PUR

Anfragen an PUR / Hartmut Engler
& Autogramm
wünsche bitte mit frankiertem Rückumschlag an:

PUR Fanclubzentrale
Postfach 64
74377 Ingersheim

Bitte habt Verständnis dafür das ich Briefe, Päckchen etc die an meine priate Adresse in Seligenstadt geschickt werden nicht an die Band weiterschicke, da mir diese Kosten keiner ersetzt.

H-E-F YOU TUBE

Hartmut-Engler-Fans
bei Facebook